Sonntag, 02 Februar 2020 16:38

IMG 20171217 WA0002Unter dem Motto „Mut zum Frieden“ haben wir auch dieses Jahr am 3. Advent das Friedenslicht abgeholt. Dieses Mal fuhren alle Stufen gemeinsam mit dem Zug nach Braunschweig, um dort den Aussendungsgottesdienst in der St. Johannis zu Besuchen. Doch bevor wir uns in den Gottesdienst begaben, statteten wir dem Weihnachtsmarkt in der Braunschweiger Innenstadt einen Besuch ab. Hier konnten alle viel sehen und kleine Leckereien genießen. Am Nachmittag machten wir uns dann mit der Straßenbahn auf zur Kirche. Der Gottesdienst war wie jedes Jahr gut besucht und sehr interessant gestaltet. Im Gottesdienst wurde viel über das Thema „Mut“ geredet und jeder konnte sich nach kleinen Gesprächen über Situationen, in denen wir mutig waren, ein kleines Bändchen flechten. Dadurch konnte man sehen, wie oft man im Leben schon mutig war, auch wenn man sich darüber noch nicht so oft Gedanken gemacht hat. Im Gottesdienst hatte auch einer unserer Wölflinge einen großen Auftritt.

Sonntag, 02 Februar 2020 14:35

IMG 20191211 162725Für viele bedeutet die Vorweihnachtszeit die stetig wachsende Aufregung auf Weihnachten. Für uns Pfadfinder in Herzberg bedeutet Vorweihnachtszeit, dass bald wieder Kekse gebacken werden und unsere jährliche Weihnachtsfeier bevorsteht. So war es natürlich auch dieses Jahr. An den letzten zwei Wochen vor den Ferien trafen sich also alle Pfadfinder wie immer zur Gruppenstunde im Gemeindehaus. Doch etwas war anders. Am 11.12 hörte man im Gemeindehaus weihnachtliche Musik und der Duft von gebackenen Keksen erfüllten die Räume. Denn wie es traditionell üblich ist, backen alle Stufen zusammen Kekse, um diese dann bei der Weihnachtsfeier eine Woche später zu verspeisen. Insgesamt wurden bei diesem Kekse backen aus 2 kg Mehl Kekse gebacken und anschließend liebevoll mit Schokolade und gefärbten Zuckerguss verziert. Nachdem es einige Diskussion über den nicht richtig rot gefärbten Zuckerguss gab (die Lebensmittelfarbe war schuld!), waren am Ende der zwei Stunden alle Kekse fertig verziert und mussten teilweise noch trocknen. In der anschließenden kleinen Leiterrunde wurden alle Spuren dieser Aktion vernichtet, unteranderem die Restschokolade aus dem Topf.

Eine Woche später, in der letzten Stunde vor den Ferien, trafen sich alle zum letzten Mal im Jahr 2019 im Gemeindehaus zur Gruppenstunde. Dieses Mal wurde jedoch keine Kekse gebacken, sondern Kekse gebacken. Dazu gab es Kakao und Kinderpunsch zu trinken. Alle ließen sich die selbstgemachten Kekse und die leckeren Getränke schmecken. Für Interessierte gab es auch ein paar Bastelangebote. Einige bastelten, während andere die letzte Gruppenstunde mit einer Runde „Werwolf“ ausklingen lassen. Im Allgemeinen hatten alle viel Spaß bei diesem Jahresabschluss und alle freuen sich auf ein neues, aufregendes Jahr voller Abenteuer und neuer Ideen.


Sonntag, 02 Februar 2020 12:09

Wer am 31.10.2019 in Pöhlde abends den Schulhof betreten hat, hat es sofort gesehen. Ein großes, halb eingefallenes Zelt und komische Gestalten, die im Feuerschein durch die Gegend liefen. Wer mutig genug war und sich auf den dunklen Schulhof getraut hat, bekam was zu sehen. Ein Haufen als Piraten verkleideter Pfadfinder aus Herzberg versuchten, Schrecken unter den Pöhldern Halloweengängern zu verbreiten.  Gerne wurde jeder Gast am Feuer begrüßt und natürlich wurden ganz in Pfadfindermanier Marshmallows verteilt.

Jeder der wollte, konnte sein Marshmallow am Feuer braten oder einfach nur die kalten Glieder wärmen. Für ganz Mutige standen auch glibbrige Geisterbowle und selbstgemachte Finger zum Essen bereit. Außerdem konnte jeder der wollte sein Marshmallow mit Blutsoße oder Muschelschleim überziehen. Im Laufe des Abends kamen viele gruselig verkleidete Gestalten auf den Schulhof und holten sich ein paar der schaurigen Leckereien ab. Ganz nebenbei wurden auch Flyer für die Gruppenstunden in Herzberg verteilt.

Nach mehreren Stunden wurde es langsam Zeit, alles wieder einzupacken. So wurde das Zelt langsam abgebaut und die am Boden festgefrorenen Zeltstangen eingesammelt und verstaut. Auch wurde das Feuer gelöscht und aller entstandener Müll in guter Pfadfindermanier wieder eingesammelt.

So ging ein Abend voller Spaß und Gruseleien zu Ende und alle machten sich müde auf den Weg in ihr Bett.

Sonntag, 02 Februar 2020 10:35

Seit 2008 haben wir im Pfarrgarten eine Garage zur Verfügung, die wir als Materiallager nutzen können, für alles, was ein Pfadfinderstamm so braucht, um ein Zeltlager zu veranstalten: natürlich Zelte, Teller und Besteck, selbstgebaute Schwedenstühle, um abends am Lagerfeuer sitzen zu können, eine Werkzeugkiste und unsere Küchenkiste, Töpfe, Pfannen und Gasbrenner zum Kochen.

Natürlich sind wir auch im Besitz mehrerer Seile, Spiele und lagerthemenbezogenen Gegenständen, die nach jedem Lager wieder einen anderen Platz in der Garage einnehmen. Über die Jahre kann man da schonmal den Überblick darüber verlieren, was man alles so hat und deshalb war eine Tagesaktion, bei der man diesen Überblick wiedererlangen und eine neue Ordnung erstellen sollte, längst überfällig.

Samstag, 01 Februar 2020 17:45

IMG 20191214 121336An einem gemütlichen Samstag Mitte Dezember traf sich die gesamte Gruppe der Jungpfadfinder des Stammes Herzberg im Gemeindehaus der katholischen Kirche. Alle vollgepackt mit Kissen, Decken, Sitzsäcken und viel Knabberkram. Als alle eingetroffen waren, wurde der Gemeindesaal schnell umgestellt und eine große Fläche, ausgelegt mit Kissen, Decken und Schlafsäcken entstand. Die ganzen Leckereien wurden auf einem Tisch verteilt und der Beamer wurde ausgerichtet. Als alle saßen konnte der Filmtag beginnen. Zu Beginn wurde „Baymax“ gesehen und alle fieberten mit.

Nach dem ersten Film bereiteten alle zusammen das leckere Mittagessen vor. Gemeinsam wurden Zutaten geschnitten und jeder durfte sein Stück Pizza nach belieben Belegen. Nach und nach kamen die Pizzen in den Ofen und die Kinder ließen es sich nach unserem traditionellem Tischspruch schmecken.

Als alle Pizzen verspeist und die Teller weggeräumt waren, wurde es sich wieder gemütlich gemacht und der zweite Film wurde aufgelegt. Dieses Mal fieberten alle bei dem Film „Jumanji“ aus 1995 mit. Als auch dieser Film überstanden war, konnten alle nochmal ihre Snackschüsseln auffüllen.

Als Abschluss des Abends sahen sich die Kinder und Leiter, passend zur Jahreszeit, „Die Weihnachtsgeschichte“ (1997) an. Durch diesen Film eingestimmt auf die Weihnachtszeit und das Abholen des Friedenslicht am nächsten Tag räumten alle gemeinsam das Gemeindehaus wieder auf.

Am Ende dieses sehr schönen Tages stellten die Teilnehmer da, wie viel Müll sie während der ganzen Aktion produziert haben. Dadurch wurden alle schonmal auf die Jahresaktion 2020 mit dem Motto „No waste, ohne wenn und Abfall“ aufmerksam gemacht.

Abschließend lässt sich sagen, dass alle Leiter und Kinder sehr viel Spaß hatten und den gemeinsam verbrachten Samstag sehr genossen haben.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.